Warum sich Profi übersetzen lohnt

Saarland Wald

Eine Karriereberaterin hat mir in meinen späten Teenagerjahren geraten, ich sollte Reiseführer, Dolmetscher oder Übersetzer werden. Zu dem Zeitpunkt konnte ich mir nichts Langweiligeres vorstellen, als den Text eines Anderen, in meiner anderen Sprache wiederzugeben. Im Falle des Reiseführers vielleicht sogar den gleichen Text jeden Tag! Es hörte sich so langweilig wie eine Karriere als Wirtschaftsprüferin an.

Was Übersetzer und Wirtschaftsprüfer gemeinsam haben

Es kam, wie es kommen musste, die Karriere als Wirtschaftsprüferin lockte. Es war gut bezahlt, das Examen war eine Herausforderung und nach der Ausbildung gibt es viele andere Karrieremöglichkeiten. Dafür konnte ich mich auf etwas Langeweile einlassen. Als ich anfing mit Kunden zu arbeiten, lernte ich schnell, dass es gar nicht langweilig ist. Natürlich ist doppelte Buchführung nicht aufregend.  Aber, um festzustellen, ob die Zahlen wirklich das Unternehmensgeschehen widerspiegeln, muss man das Unternehmensgeschehen verstehen. In der Großpraxis in der ich arbeitete, hatte ich viele verschiedene Kunden, von Herausgebern von spezialisierten Zeitschriften (wie Lloyd’s List, woran haben Sie gedacht?), Wurstfabriken, Buchläden, Internet Service Providern, alkoholischer Getränke Großhandel und Lufttrennungsanlagen.  Verstehen, wie diese Unternehmen funktionieren hat das Prüfen interessant gemacht. Nicht die Zahlen selbst.

Zu meiner Überraschung stellte sich heraus, als ich doch Übersetzer wurde, dass es genau das Gleiche ist. Der Spaß liegt in der Vielfalt der Texte, die ich übersetze. Übersetzung ist nicht einfach das Austauschen eines deutschen Wortes mit dem englischen Gegenstück. Sondern, es ist das Wiedergeben der gesamten Bedeutung des Textes. Und dazu muss ich die gesamte Bedeutung des Textes verstehen. Ich habe vor kurzem mittelalterliche Nonnenklöster zum Thema gehabt. Das englische Wort „enclosure“ bedeutet das zurückgezogene Leben der asketischen Nonnen, die von der Umwelt abgeschottet waren. Beim Nachschlagen in einem Wörterbuch wie Linguee werden Ausdrücke wie Gehäuse, Anlage oder Gehege aufgeführt. Weiter unten sieht man dann auch „Klausur“, das Wort, dass im Deutschen dieses Leben beschreibt. Ohne Wissen über das Klosterleben auf Deutsch, könnte ein einfaches Nachschlagen im Wörterbuch zu einem Übersetzungsfehler führen.

Die Recherche lohnt sich

Das Anlernen von neuem Wissen und Recherchieren ist ein wichtiger Schritt in jedem Übersetzungsauftrag, der mir fast mehr Spaß macht als das Umwandeln des Textes in die andere Sprache. Und dafür lohnt sich´s Übersetzen. 

%d Bloggern gefällt das: