Synchronisation

Hochsitz

Ich bin letztens mit der Bahn gefahren. Als ich mein Handy ans WLAN anschloss, bekam ich dieses Bild:

Es erinnerte mich gleich an den Synchronisierungsunterricht in meinem Übersetzer-studium. Jedes (gute!) Studium zum Übersetzer beinhaltet mehr oder weniger Unterrichts-stunden in Übersetzen für Synchronisation.  Es ist in Deutschland auf jeden Fall ein großer Teil der Arbeitsmöglichkeiten für Übersetzer, ist aber schwerer als man glaubt!

Es muss zum Mund passen

Viele „Einsprachler“ glauben, dass wir „Mehrsprachler“ ohne irgendwelchen Aufwand jeglichen Text in die andere Sprache umwandeln können.  Sogar bei etwas Durchschnittlichem, wie diesem Blog, ist es aber nicht einfach, sofort den gleichen Ton oder das richtige Wort zu finden.  Bei Synchronisationsarbeit muss noch viel mehr passen – das Deutsche sollte nicht länger dauern als das Original.  Wer glaubt denn, dass Will Smith noch spricht, wenn er seinen Mund nicht bewegt! Bei Nahaufnahmen ist es sehr wichtig, dass die Lippen nur dann aufeinandertreffen, wenn auch im Deutschen ein F oder P oder entsprechender Lippenlaut im Wort ist. 

Wir hatten die Aufgabe, Uma Thurman in Pulp Fiction einen Deutschen Text für eine Szene zu schreiben und dann aufzunehmen.  Die Silbenanzahl musste stimmen, die Lippenbewegungen passen und sogar ein Rollen der Zunge war zu sehen und musste für die Wortwahl in Betracht gezogen werden.  Und natürlich musste sie im Deutschen das gleiche sagen, wie im Englischen!

Experten für alles

Wie so oft der Fall – für alles gibt es Experten, auch für Synchronisation.  Und was mir während dieses Unterrichts fast sofort klar war: Synchronübersetzerin werde ich nicht!  Angeblich können erfahrene Synchronübersetzer im ersten Anlauf fast genau den Text in der Zielsprache verfassen, der von den Deutschen Schauspielern dann auch benutzt wird, um den deutschen Ton aufzunehmen.  Ich bleibe lieber in meiner Komfortzone, Finanzen, Wirtschaft und Luftsport!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: